UMBAU EINFAMILIENHAUS LUZERN

Für dein Einzug der jungen Familie erfährt das schmucke Einfamilienhaus in Hanglage eine zeitgemässe Renovation.
Zwei grosse Fenster und diverse Abbrüche geben den Innenraum mehr Licht und eine atemberaubende Aussicht.

Zeitgemässe Erneuerung
Ziel ist es ein Einfamilienhaus aus den 1930-er Jahren gemäss den modernen Wünschen der Bauherrschaft umzubauen.
Um ein grosszügiges Wohnen / Essen / Küche zu erhalten werden mehrere Innenwände abgebrochen, sowie eine offene Küche eingebaut. In diesen Räumen wird zudem eine platzsparende Bodenheizung eingebaut.
Die Innen- und Aussenwände werden neu gestrichen und verputzt und die Böden und Decken renoviert. Die Badezimmer erhalten neue Apparate und Platten.

Sitznische mit Weitblick
Die neuen Fensternischen übernehmen von Innen und Aussen die Sturzlinien und fügen sich optisch schön in die Formgebung des EFHs ein. Durch die praktisch aussenbündige Lage wird das Fenster im Innenraum wie ein Bild wahrgenommen.
Das Fenster im Erdgeschoss wurde mit einer breiteren Einfassung ausgestattet, sodass man gemütlich hinein sitzen kann. Die atemberaubende Aussicht auf die Museggmauer von Luzern scheint zum Greifen nah. Im Obergeschoss lässt das grosse Fenster traumhafte Ausblicke vom Home-Office zu.

Enge Zusammenarbeit
Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen dem Bauherren, Architekten, Handwerkern und Bauverwaltung war für die schnelle und erfolgreiche Umsetzung des Projekts essenziell.
So lag die rekordverdächtige Bewilligungszeit bei zwei Monaten und von Vorprojekt bis Bezug vergingen nur 7 Monate.

DO IT yourself – die kosteneffiziente Lösung
Durch die enge Begleitung von ELEMENT Architektur und die klare Absteckung der Ziele von Anfang an hat ELEMENT Architektur in der Phase der Ausführung den Lead der Bauherrschaft übergeben und war als Baucoach tätig. Dies reduzierte die Honorarkosten und führte zu einer direkten Kommunikation zwischen Bauherr und Architekten. ELEMENT Architektur war bei Fragen immer erreichbar und machte regelmässig Baustellenkontrollen.

Digitales Bauen (BIM)
Dank einer gründlichen Aufnahme des Einfamilienhauses konnte das Objekt digitalisiert werden. Durch das 3D-Modell war es möglich sämtliche Varianten und Wünsche für die Bauherrschaft in gerenderten Bildern darzustellen. Eine Arbeitsweise via BIM (building information modeling) vereinfacht das Bauvorhaben auch für Handwerker und Fachplaner wesentlich. Zudem reduziert das digitale Arbeiten Kosten und steigert die Effizienz.

Nachhaltiger Einsatz von Materialien
Für den Umbau wurden, wenn möglich natürliche Materialien und naturverbundene Farbtöne verwendet. Dadurch entsteht ein angenehmes und behagliches Raumklima. Des Weiteren wurden, wenn möglich die Elemente wiederverwendet. So fand die alte Küche beispielsweise wieder Verwendung im Untergeschoss als Gartenküche.

Art: Umbau Einfamilienhaus
Phasen: Vorprojekt – Ausführung (Teilphase)
Jahr: 2020
Auftraggeber: Privat
Form: Direktauftrag